Druckerpatronen befüllen und WAS man beachten sollte

Im Prinzip kann man jede Druckerpatrone befüllen(refillen), dennoch sollte man einiges beachten.

Bei Tintentanks wie Epson oder Brother lohnt es sich nur bedingt, weil kompatible Druckerpatronen für diese Marken oft schon sehr günstig sind.

Auch einige Druckertypen der Firmen Canon oder HP haben Tintentanks.

Tintentanks erkennt man daran, dass sie anstelle eines Druckkopfes ein Loch haben.

Bei diesen Druckermodellen befindet sich ein permanent Druckkopf direkt im Drucker.

Die andere Variante sind Druckkopfpatronen, hier ist der Druckkopf direkt an der Patrone.

Da man also mit jeder dieser Patronen einen neuen Druckkopf kauft, sind diese ziemlich teuer.

Deshalb lohnt sich gerade bei dieser Art von Druckerpatronen das Befüllen.

Doch gerade hierbei sollte man darauf achten, dass diese nicht ganz leer oder eingetrocknet sind.

Denn wenn Druckkopfpatronen ganz leer sind überhitzt sich der Druckkopf und geht kaputt.

Und der Ausdruck ist dann meist streifig oder ganz Weiß.

Wenn Druckkopfpatronen eingetrocknet sind, dann geht die neue flüssige Tinte nicht durch die alte feste Tinte durch.

Man kann mit unserm Düsenreiniger versuchen diese wieder gangbar zu bekommen, doch es kann sei, dass sie relativ schnell wieder eintrocknen.

Also sollten Druckkopfpatronen, wenn man sie refillen möchte, immer noch drucken.

Unter den obigen Bedingungen funktioniert das erfolgreiche Befüllen meist vier bis fünfmal.

Falls die Tinte nicht richtig fließt bieten wir auch noch Luftabsaugclips an.

Die Füllstandsanzeige zeigt auch nach dem Befüllen noch leer an, da sich die Elektronik durch das Refillen nicht zurückstellt.

Aber man kann trotzdem weiter drucken, es sei denn die Druckerpatrone hatte schon vorher einen elektronischen Fehler.

Denn ein elektronischer Fehler lässt sich nicht durch wiederbefüllen beheben.

Falls Sie doch Tintentanks refillen möchten, benötigen Sie eventuell einen Chipresetter zum zurücksetzen.

Da Tintentanks einen Chip haben, der entweder zurückgesetzt oder ausgewechselt werden muss.

Denn die Tintentanks müssen als voll akzeptiert werden, damit der Drucker druckt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.