Sie sind hier: Startseite

Nachfüllen Lexmark Tintenpatronen nicht erkannt

Von Lexmark werden sogenannte Rücksende-Druckerpatronen (Returncartridge) angeboten, welche aber für das Nachfüllen absolut ungeeignet sind.
Das Refillen funktioniert zwar wie bei den üplichen und den neuen Tintenpatronen der A-Variante, aber sie werden nach dem Befüllen nicht mehr vom Drucker erkannt.

Probleme mit A Patronen...
Meldet der Drucker nach dem Refillen, daß die Druckerpatrone immer noch kurz vor dem Leer werden ist?
ist in letzter Zeit ein Firmwareupdate gemacht worden?
Wenn ja, dann könnte das daran liegen!

Also entweder Sie leben mit dem ständigen Hinweis, daß die Tintenpatrone fast Leer ist oder Sie probieren nachfolgende Prozedur aus.

Druckprogramm und Treiber löschen und neu aufspielen, dann wird die Druckerpatrone normalerweise als Neue unbenutzte erkannt.

Wenn dies auch nicht geholfen hat, dann kann man noch folgendes versuchen, dazu braucht man allerdings die gleiche Tintenpatrone als Leere nochmal. Diese Leere in den Drucker einsetzen und den Computer neu starten. Der Drucker meckert wieder die Druckerpatrone sei leer, aber dann einfach raus nehmen und gegen die wiederbefüllte Druckerpatrone austauschen. Nun sollte der Drucker erkennen das es eine andere "neue" Tintenpatrone ist und wie gewohnt weiterdrucken.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren